19"-Gehäuse- und Schranktechnik - die optimale Schale für wertvolle Elektronik
apra
Deutsch Français English

IEC 60297

IEC 60297 bei apra

  • Um eine weltweite Kompatibilität von 19 Zoll-Schränken, Gestellen und Gehäusen für Elektrogeräte und deren Bauteile zu gewährleisten, wurden von den internationalen und nationalen Normgremien (IEC/DIN) entsprechende Normen entwickelt. Diese ermöglichen die problemlose Kombination von Modulen verschiedener Hersteller und Serien beispielsweise in der IT-Hardware (Rechenzentren, Serverhoster), aber auch in der Regeltechnik oder in Laboren. Die maßgebliche, hierfür genutzte Normreihe ist die IEC 60297-3 mit den Teilen -100 bis -107.


    Beispiele aus dem Sortiment der 19“ Gehäusesysteme:


    19-Zoll-Gehäusesysteme


    Der IEC 60297 ermöglicht die problemlose Zusammenstellung von Komponenten


    Die IEC 60297 spezifiziert in ihren verschiedenen Teildokumenten zuverlässig die genauen Breiten-, Höhen- und Tiefenmaße, die beim Bau von 19 Zoll-Racksystemen und deren Einbaukomponenten in diesem Normenzusammenhang berücksichtigt werden müssen. Vom Namen her ist ein 19" Rack ein Gestell, dessen Einschübe nur Geräte zulassen, deren Frontplatten exakt 19 Zoll oder 482,6mm breit sind. Die Höhen der Gerätefrontplatten sind variabel, aber ebenfalls der normierten Höheneinheit HE unterworfen. Eine HE ist immer 44,45 mm hoch. Die Teilungseinheiten der Breite innerhalb der Einschübe betragen immer 5,08 mm und werden mit TE abgekürzt.


    Die IEC 60297: die Normenreihe der 19“-Technik

    Die IEC 60297 besteht aus einer Reihe von Teildokumenten, die im einzelnen auf die verschiedenen Bauteile und Module der 19“-Technik eingehen. Das Teildokument IEC 60297-3-100 behandelt die Hauptmaße von Frontplatten, Baugruppenträgern, Einschüben sowie Gestellen und Schränken.
    In der IEC 60297-3-101 finden sich die detaillierten Abmessungen der modularen Baugruppenträger und der in sie steckbaren Leiterplatten. Diese werden weiter ausgeführt in IEC 60297-3-102, die den Ein-/Aushebegriff für das Einführen und Herausnehmen der Leiterplatten beschreibt. In den Normen IEC 60297-3-103 bis -107 sind weitere Details der 19“-Technik, wie z.B. steckverbinderabhängige Schnittstellenmaße, Kodierungen und Führungsstifte, beschrieben.