apra Rail DB Serie

Die Gehäuseserie apra Rail DB besticht durch ihr stabiles und modulares Design gemäß DIN EN 43880. Ob auf der Hutschiene oder an einer Wand – die Gehäuse sind flexibel einsetzbar. Dabei lassen sich die Einzelteile werkzeuglos zusammensetzen.

Das Gehäuse ist in verschiedenen Varianten verfügbar. Zum einen existiert eine geschlossene Grundvariante, zum anderen eine offene Version, die zur Aufnahme einer Frontplatte vorbereitet ist. Beide Grundtypen sind jeweils in verschiedenen Größen und Ausführungen erhältlich. Die Ausführungen unterscheiden sich darin, dass, neben der standardmäßigen Version ohne jegliche zusätzliche Ausbrüche, optional auch Varianten mit Lüftungsschlitzen und / oder Ausbrüchen für Klemmen erhältlich sind. Frontplatten, die für die offene Version zur Verfügung stehen, lassen sich schnell und einfach über einen Einrastmechanismus montieren, ohne dass Werkzeug benötigt wird. Die Aufnahme von Leiterkarten kann je nach Gehäuse- und Leiterkartenformat in unterschiedlichen Einbaupositionen erfolgen. Zum Lieferumfang gehören die Gehäuseober- und Unterschale, zwei Leiterkartenhalter sowie, in Abhängigkeit von der Gehäusegröße, zwei bzw. drei Halteclips.

Eine individuelle Anpassung der apra Rail DB Gehäuse ist möglich. So besteht unter anderem die Option die Farbgebung eigenständig zu gestalten oder Bedruckungen hinzuzufügen. Durch eine Anpassung der Werkzeuge oder eine mechanische Bearbeitung bestehender Gehäuse können außerdem verschiedene technische Anforderungen, zum Beispiel Steckerausbrüche, Belüftungskiemen oder Displays, realisiert werden. Das verwendete Ausgangsmaterial ist Polycarbonat, welches nach UL 94 V-0 brandklassifiziert ist.

Erweiterung: apra-Rail „DB6“

  • in 3 verschiedenen Höhen
  • Breite: 6 Module (107mm)
  • noch mehr Einbauraum für Ihre Elektronik
  • geschlossen oder offen

weitere Infos siehe Datenblatt „Neue Gehäuseserie apra Rail DB6“

Kleine Auswahl – schnell geliefert:


Zeichnungen im DXF-Format